Grau? Nicht mit uns!

Geschrieben von Dominik Schenker & Hannah Wicki am Sonntag 8 November, 2020

Das Sprachenprofil ist mit einer farbigen Oase zu vergleichen, welche sich inmitten einer grauen, trostlosen Wüste befindet. Wer sich nicht für Sprachen interessiert, der sollte unbedingt unseren Beitrag lesen, denn dieser gewährt einen wunderbaren Einblick in die Thematik und ermutigt hoffentlich viele Leserinnen und Leser, eine neue Sprache erlernen zu wollen oder sogar dem Sprachprofil beizutreten.

Grau – so sagt Frau – ist jede Theorie und ebenfalls grau – so sagen die Neurowissenschaftlerinnen und Neurowissenschaftler – seien auch unsere Hirnzellen. Die Hirnzellen, das überrascht vielleicht die Nichtsprachler unter euch, brauchen wir im L-Profil ab und zu und die Theorie besteht bei uns aus Grammatik plus Semantik plus Literatur. Grau ist auch die Betonwüste der Kanti, zu der wir aus der grauen Nebelsuppe gelangen, und durch die wir unter einer blau-grauen Maske vorbei an den grauen Mäusen unter unseren Mitschülern*innen auf der Suche nach mehr Lernmotivation und mehr Farbe schlendern. Nur knapp entgehen wir einem GRAUsamen Nervenzusammenbruch und erreichen endlich unser buntes Sprachenzimmer, die ebenso farbige wie geistreiche Insel, in der Sprachgefühl und Wortschöpfung noch etwas gelten und Naturgesetze wenig bedeuten. Denn im grauen Betonblock ist unsere Welt der Sprachen voller Farben. Im L-Profil wird das Wort „grau“ nicht nur als Adjektiv bestimmt (= 08:15-Sprachunterricht), sondern auch in diverse Sprachen übersetzt und ausserdem als Metapher exploriert. Somit besteht dieses Profil nicht nur aus mühsamem Wörtchen-Lernen, sondern auch aus Sprachanalyse, spannenden Diskussionen über aktuelle Themen, lesen und vielem mehr. Es geht es nicht nur darum, eine Sprache sprechen zu können, wir lernen im Unterricht auch, wie man in den jeweiligen Ländern lebt und was für eine Kultur dort gelebt wird. Ein anderer sehr spannender Aspekt des Sprachunterrichts ist auch, dass er fächerübergreifend ist und man somit die verschiedenen Sprachen miteinander vergleichen kann. Das alles hilft uns, dem grauen Schulalltag zu entfliehen – und damit schliessen wir diesen Text zum Thema „grau“, obschon, das sei hier betont, „grau“ nicht sonderlich passend ist für unser Profil :-) , was aber nichts macht und diesen Text auch nicht unnötig verlängern soll (ihn aber trotzdem um eine Zeile verlängert hat).

Tags: Sprache L-Profil Kolumne: L-Profil